27. September

Vinzenz von Paul

geboren am 24. April 1581 zu Pouy/Landes, wurde 1600 Priester und lebte seit 1608 in Paris. Dort lernte er Pierre de Bérulle kennen, der einen solchen Einfluss auf ihn ausübte, dass Vinzenz 1617 das Gelübde ablegte, sein Leben den Armen zu widmen. 1625 gründete er die Kongregation der Mission (Lazaristen), die bis zu seinem Tod etwa 800 Volksmissionen in Frankreich hielt. Ebenso war e an der Gründung von Priesterseminaren und der Einrichtung von Exerzitien für den Klerus beteiligt. Vinzenz rief eine Vereinigung von Frauen zur Betreuung von armen und allein stehenden Kranken ins Leben sowie mit Luise von Marillac die Vinzentinerinnen, die erstmals in der Kirche eine Genossenschaft ohne Prozess und Klausur bildeten, um sich allen Werken der christlichen Nächstenliebe zu widmen. Vinzenz wurde so zum Erneuerer des kirchlichen Lebens im Frankreich des 17. Jh.s bei Klerus und Laien. Seine Ideen aber breiteten sich weit über Frankreich in er ganzen Welt aus. Vinzenz starb am 27. September 1660 zu Paris. Seine Gebeine ruhen dort in der Kirche der Lazaristen, sein Herz in der Kathedrale von Lyon.

Patron aller Vereine und Werke der Nächstenliebe; der Waisen, Gefangenen, Findel-, Waisen- und Krankenhäuser; der Geistlichkeit; für das Wieder finden verlorener Sachen.

dargestellt im Priesterkleid mit Kindern, Galeerensklaven und anderen Gefangenen.

Für "Vinzenz" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Vinzenz, Vincent


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.11.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: