7. Januar

Valentin aus Rhätien

Abt und Bischof in Rätien, war nach der Legende Glaubensbote in Passau und in den Alpengebieten. Er starb am 7. Januar um 475 und wurde zunächst in der Kirche der Zenoburg zu Meran/Südtirol beigesetzt. Im 8. Jh. kamen seine Gebeine zunächst nach Trient, dann durch Herzog Tassilo in den Dom von Passau.

Patron des Bistums Passau; gegen Epilepsie, Krämpfe, Gicht, Viehseuchen.

dargestellt in bischöflichem Ornat mit Buch, Heiden predigend; irrig oft mit Krüppeln oder Epileptikern aus Verwechslung mit Valentin von Terni.

Für "Valentin" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Valentin, Felten, Tino, Valentine, Velten


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 13.12.
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: