28. September

Thiemo

geboren um 1020, stammte aus adeligem Hause, wurde Mönch in Niederaltaich und 1077 Abt von St.-Peter in Salzburg. Als Anhänger der Reform wurde er 1081 vertrieben, lebte als Mönch in Hirsau, konnte aber 1085 zurückkehren. 1090 wurde Thiemo Erzbischof von Salzburg. Da er im Investiturstreit unentwegt auf Seiten des Papstes stand, wurde er von dem kaiserlichen Gegenbischof Berthold von Moosburg gefangen genommen. Nach seiner Flucht nahm er am ersten Kreuzzug teil. Nach der Überlieferung fiel Thiemo in die Hände der Seldschuken, die ihn am 28. September 1102 zu Tode marterten.

Patron der Bildhauer, Erzgießer, Zimmerleute, Maurer.

dargestellt in bischöflichen Gewändern mit Gedärmwinde.

Für "Thiemo" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Thiemo, Dietmar


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.11.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: