19. Mai

Pietro Fioretti

mit Ordensnamen Crispin von Viterbo OFMCap, wurde am 13. November in 1668 in Viterbo als Sohn armer Eltern geboren. Er erlernte das Schuhmacherhandwerk und trat als Bruder im Jahre 1693 in den Kapuzinerorden. Nach Ablegen der Gelübde war er als Helfer in der Küche im Kloster Tolfa tätig. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte der von Prälaten und Adligen als Berater hochgeschätzte Ordensmann im Kapuziner-Kloster an der heutigen Via Veneto in Rom. Dort starb er am 19. Mai 1750. Die Seligsprechung erfolgte am 7. September 1806. Johannes Paul II. nahm am 20. Juni 1982 die Heiligsprechung vor.

Für "Pietro" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Pietro


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 14.10.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff