1. September

Pelagius

wurde nach legendarischen Berichten in Aemona (heute Cittanova) von Istrien unter Kaiser Numerian 283 enthauptet. Bischof Salomon III. brachte 904 die Gebeine nach Konstanz, wo der Märtyrer Mitpatron des Münsters und des Bistums wurde. Noch im 10. Jh. verbreitete sich sein Kult im ganzen alemannischen Raum.

Mitpatron vom Dom und ehemaligen Bistum Konstanz.

dargestellt als vornehmer Laie mit Buch, Palme oder Schwert.

Für "Pelagius" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Pelagius


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.01.