11. Juli
Olga

Gemahlin des Großfürsten Igor von Kiew, empfing um 957 in Konstantinopel die Taufe. Mit Unterstützung des Erzbischofs Adalbert von Magdeburg bemühte sie sich um die Ausbreitung des christlichen Glaubens in Russland, ohne nachhaltigen Erfolg zu erzielen. Olga starb um 970 zu Kiew.

dargestellt als Großfürstin mit Kreuz und Kirchenmodell.

Für "Olga" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Olga, Helga


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 28.05.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: