12. Juli
Nabor

und Felix, zwei christliche Soldaten aus Afrika, erlitten nach der Leidensgeschichte aus der Mitte des 5. Jh.s um 300/304 zu Lodi den Martertod durch Enthauptung. Ihre Leiber wurden wohl erst nach 313 nach Mailand überführt, wo im 4. Jh. ihr Kult blühte und ihnen eine Kirche errichtet wurde. Bischof Chrodegang von Metz brachte im 8. Jh. Teile der Reliquien nach St.-Avold. Andere Reliquien befinden sich im Dreikönigenschrein im Kölner Dom. Die Häupter wurden 1959 in Namur wieder aufgefunden und nach Mailand zurückgebracht.

Patrone für Kinder, die schwer gehen lernen.

dargestellt als Soldat mit Märtyrerpalme.

Für "Nabor" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Nabor


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 26.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Fünf Jahre laudato si': Der Naturschutzhof in Nettetal
  • Die Bedeutung von Wegekreuzen
  • Anno domini: Weihe der Kathedrale von Coventry
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Fünf Jahre laudato si': Der Naturschutzhof in Nettetal
  • Die Bedeutung von Wegekreuzen
  • Anno domini: Weihe der Kathedrale von Coventry
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Kinder ins Grundgesetz aufnehmen: Interview mit Unicef
  • Sant Edigio appelliert
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: