4. Januar
Maro

geboren um 530/531, war seit 574 Bischof von Avenches. Er verlegte den Bischofssitz von Avenches nach Lausanne. Maro verfasste eine für seine Zeit sehr zuverlässige Chronik. Auch betätigte er sich künstlerisch als Goldschmied für seine Kirchen. Um die ihm anvertrauten Armen genügend unterstützen zu können, betrieb er selbst Landwirtschaft. Maro starb am 31. Dezember 594 zu Lausanne. Man bestattete ihn in der Kirche des hl. Thyrsius, die später seinen Namen erhielt.

dargestellt in bischöflichem Gewand mit Ackergeräten oder Goldschmiedewerkzeugen.

Für "Maro" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Maro, Marius


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 03.07.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: