28. April
Ludwig Maria Grignion de Montfort

wurde am 31. Januar 1673 zu Montfort/Frankreich geboren. Im Jahre 1700 zum Priester geweiht, wirkte er in Poitiers und Paris als Kranken und Volksseelsorger. Er gründte die Gemeinschaft »Töchter der Weisheit« zur Pflege von Kranken. In Paris Schloss er sich einer geistlichen Gemeinschaft an, aus der seine »Gesellschaft Mariens«, auch Montfortaner genannt, hervorging. Der Verfasser apostolischer Schriften und große Förderer der Verehrung der Gottesmutter war auch der Begründer der nach ihm benannten Andacht, die eine Form der Hingabe an Maria ist und durch sie zu Jesus führt. Der Volksseeksorger starb am 28. April 1716 in St.-Laurent-sur-Sévre. Im Jahre 1888 selig gesprochen fan die Heiligsprechung am 20. Juli 1947 statt.

Für "Ludwig" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Ludwig, Lewis, Lois, Louis, Lowis, Ludovika, Luigi, Luis, Lulu, Lutz, Vico, Viki


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 05.08.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: