9. Dezember
Liborius Wagner

geboren 1593 zu Mühlhausen in Thüringen, stammte aus einer evangelischen Familie. In Würzburg trat er unter dem Einfluss der Jesuiten 1623 zur Katholischen Kirche über, wurde 1625 Priester und 1626 Pfarrer in Altenmünster bei Schweinfurt. Hier wirkte er mit klugem Eifer, um seine Gemeinde zum katholischen Glauben zurückzuführen. 1631 fiel er in die Hand der Schweden, die ihn fünf Tage auf Schloss Mainberg marterten, weil er seinem katholischen Glauben nicht untreu werden wollte. Am 9. Dezember 1631 wurde er zu Schonungen erstochen und seine Leiche in den Main geworfen. Seine Gebeine ruhen heute in der Pfarrkirche zu Heidenfeld.

dargestellt in Priesterkleidung mit Palme, Schwert oder Dolch.

Für "Liborius" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Liborius, Bors, Bers, Börries, Brors


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 21.10.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…