4. Juni
Klothilde

Tochter König Chilperis II. von Burgund, hatte als Gemahlin des Frankenkönigs Chlodwig I. wesentlichen Anteil an dessen Bekehrung. Nach Chlodwigs Tod 511 lebte Klothilde in Tours und zeichnete sich durch Frömmigkeit und Mildtätigkeit aus. Sie gründete auch mehrere Kirchen. Klothilde starb am 3. Juni 544 zu Tours und wurde in der Kirche St.-Peter zu Paris bestattet. Die dort befindlichen Reliquien wurden in der Französischen Revolution vernichtet. Im Bistum Straßburg wird ihr Gedächtnis am 7. Juni begannen.

Patron der Frauen, Lahmen, Notare; für Bekehrung des Ehegatten; gegen Fieber, Kinderkrankheiten.

dargestellt in königlichen Gewändern mit Krone und Zepter, Buch oder Kirchenmodell, auch Almosen austeilend.

Für "Klothilde" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Klothilde


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 28.01.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!