1. Juni
Justin

stammte aus Flavia Neapolis von heidnischen Eltern und fand nach langem Suchen im Christentum die ihn überzeugende Philosophie. Unter Kaiser Antonius Pius kam er nach Rom, wo sich um ihn ein Schülerkreis bildete. Er verfasste eine Verteidigungsschrift des Christentums, die an den Kaiser und den römischen Senat gerichtet war. In den »Dialog mit dem Juden Tryphon« setzte er sich mit der jüdischen Lehre auseinander. Justin ist der erste christliche Theologe, der die christliche Glaubenslehre mit der griechischen Philosophie des Platonismus zu verbinden sucht. Bei ihm findet sich auch erstmals die parallele Verbindung zwischen Eva und Maria. Justin starb um 165 zu Rom als Märtyrer durch Enthauptung. Über den vorangegangenen Prozess sind echte Akten überliefert.

Patron der Philosophen.

dargestellt mit Philosophenmantel und Palme.

Für "Justin" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Justin


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 28.01.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!