11. Mai
Joachim Tabernitz

Mönch der Benediktiner-Abtei Klein-Mariazell, wurde um 1610 Pfarrer an der Traisen in Niederösterreich. Von apostolischem Eifer beseelt, bemüht er sich, die Pfarrangehörigen, die sich der lutherischen Lehre zugewandt hatten, zum katholischen Glauben zurückzuführen. Deshalb wurde er von neugläubigen Weinbauern am 11. Mai 1617 grausam getötet. Sein Leichnam wurde in der Abteikirche von Klein-Mariazell neben dem Marienaltar beigesetzt. Sein Grabstein wurde 1683 von den Türken zerstört.

Für "Joachim" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Joachim, Achim, Jochen


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 17.01.2022
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…