21. Mai
Hermann Joseph von Steinfeld

geboren nach 1150 zu Köln, Prämonstratenser- Chorherr in Steinfeld/Eifel, wirkte als Seelenführer für mehrere Frauenklöster. Er war mit mystischen Gaben begnadet: Höhepunkt war die mystische Vermählung mit Maria. Wohl deshalb erhielt er den Beinamen »Joseph«. In seinen Hymnen und Gebeten kommt eine zarte Mystik zum Ausdruck. Hermann Joseph starb 1241 oder 1252 im Zisterzienser-Kloster Hoven bei Zülpich. Man bestattete ihn in der Abteikirche zu Steinfeld, wo sein Grab heute noch von Pilgern besucht wird. Früher wurde sein Fest am 7. April, dem angeblichen Sterbetag, gefeiert.

dargestellt als Prämonstratenser-Chorherr mit Maria, dem Jesuskind, Kelch, Rosen, Schlüssel, Schreibzeug.

Für "Hermann Joseph" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Hermann Joseph, Ermanno, Harm, Harms, Haro, Hemmo, Hermi, Hesse, Manes, Menzel


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 31.05.2020
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 18:00 Uhr

Gottesdienst

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 18:00 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • Geistliche und klassische Musik am Pfingstmontag in "Musica"
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: