1. Juli
Hechard

der jüngste Sohn Wiltruds von Ardei, war Priester und gehörte zu der Gruppe, die von Cappenberg nach Scheda zog, um ein Prämonstratenser-Stift aufzubauen. Nach einem vorbildlichen Leben der Frömmigkeit sowie der Gottes- und Nächstenliebe starb er wohl zwischen 1150 und 1170. In Scheda wurde sein Gedächtnis am 1. Juli begangen. 1628 wurde sein Leib feierlich aus dem Sarkophag, in dem er beigesetzt worden war, erhoben. Reliquien befanden sich auch in der Margaretenkapelle zu Köln.

Für "Hechard" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Hechard, Eckart


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 06.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Erinnerungen an Georg Ratzinger
  • Über die Autobiografie von Kardinal Meisner
  • Zusätzliche Sonntagsöffnungen - was sagt die KAB dazu?
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kureinrichtungen dürfen wieder öffnen
  • Rubens-Ausstellung in Paderborn eröffnet bald
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kureinrichtungen dürfen wieder öffnen
  • Rubens-Ausstellung in Paderborn eröffnet bald
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: