25. Mai
Gregor VII., Papst

geboren um 1020/25, ursprünglicher Name Hildebrand, wurde wahrscheinlich im Marien-Kloster auf dem Aventin zu Rom Mönch. 1047 begleitete er Gregor VI. in die Verbannung nach Köln. Unter Leo IX. und seinen Nachfolgern war Hildebrand an der römischen Kurie für die Reform der Kirche tätig. Nach dem Tod Alexanders II. wurde er am 22. April 1073 zum Papst gewählt und nannte sich Gregor VII. Nun setzte Gregor seine Reformtätigkeit in der Kirche fort und bekämpfte vor allem Simonie und Priesterehe. Ein 1074 geplanter Kreuzzug kam nicht zustande. 1075 legte Gregor seine Theorie über die Binde- und Lösegewalt des Papstes auch im staatlichen Bereich in überspitzter Form dar. 1076 kam es über die Frage, ob ein Geistlicher von einem Laien in ein kirchliches Amt eingesetzt werden könne, zum Investiturstreit mit dem deuten König Heinrich IV. Die Macht des deutschen Königs beruhte zum großen Teil auf der mit Reichsgut seit Otto I. ausgestatteten Reichskirche. Heinrich glaubte, auf den königlichen Einfluss bei der Bischofsernennung nicht verzichten zu können, ohne Reichsrechte und Königsmacht erheblich zu beeinträchtigen. Nachdem Gregor 1076 die Exkommunikation über Heinrich verhängte, unterwarf sich der König in Canossa 1077 der Kirchenbuße, und der Papst löste den Bann. Doch der Kampf ging weiter. 1084 zog Heinrich in Rom ein und ließ sich von einem Gegenpapst zum Kaiser krönen, während Gregor in der Engelsburg belagert wurde. Die Normannen unter Herzog Robert Guiscard befreiten zwar den Papst, plünderten aber Rom aus. Gregor musste aus der Stadt fliehen und starb am 25. Mai 1085 in der Verbannung zu Salerno, wo er auch begraben wurde.

dargestellt in päpstlichen Gewändern mit Tiara und Papstkreuz.

Für "Gregor" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Gregor, Grella


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 24.09.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was macht einen guten Messwein aus?
  • Bus für psychosoziale Beratung im Ahrtal
  • Finanzbericht des Erzbistums Köln vorgestellt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was macht einen guten Messwein aus?
  • Bus für psychosoziale Beratung im Ahrtal
  • Finanzbericht des Erzbistums Köln vorgestellt
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Was macht einen guten Messwein aus?
  • Pfarrer Meurer zur Entscheidung um Woelki
  • DOMRADIO.DE Bücherplausch
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!