6. August

Gezelin

lebte nach der legendenhaften Überlieferung zu einer nicht mehr bestimmbaren Zeit als Schafhirte und Einsiedler in der Nähe von Schlebusch bei Köln-Mülheim. Dass er Laienbruder der Zisterzienser-Abtei Altenberg gewesen sei, ist eine Verwechslung mit Schetzel von Luxemburg, von dessen Leben die Gezelin-Überlieferung beeinflusst wurde. Die Gebeine Gezelins wurden 1814 in die Kirche von Schlebusch überführt. Eine Kapelle hält das Andenken an Gezelin in Ehren.

Patron gegen Kopf- und Augenleiden, Epilepsie von Kindern, um Kindersegen.

dargestellt in Einsiedlerkleidung mit Schafen und Brunnen.

Für "Gezelin" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Gezelin


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.05.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Seligsprechung bei Opus Dei – erstmalig ein Laienmitglied
  • "Der Himmel in Dir" – Kunstprojekt malt persönliche Himmel
  • Zwischenbilanz zum SachsenSofa – Initiative für den gemeinsamen Dialog von Politikern, Prominenten, Geistlichen und Vertretern der katholischen Kirche
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Israel macht sich warm – Alain Forotti zum European Songcontest
  • Ausstellung zu Verschwörungstheorien im Kloster Dahlheim
  • 'SchlagSaite' im Interview
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Israel macht sich warm – Alain Forotti zum European Songcontest
  • Ausstellung zu Verschwörungstheorien im Kloster Dahlheim
  • 'SchlagSaite' im Interview
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Vom Sofa zur Europawahl
  • Himmlische Kunst: Wie stellen Sie sich den Himmel vor?
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: