23. September

Francesco Forgione

mit Ordensnamen Pio da Pietrelcina OFMCap, wurde am 25. Mai 1887 in Pietrelcina, in der Erzdiözese Benevent, geboren. Am 6. Januar 1903 trat Francesco mit 16 Jahren in das Noviziat der Kapuziner in Morcone ein und nahm den Namen Pio da Pietrelcina an. Am 27. Januar 1907 legte er die feierlichen Gelübde ab und empfing am 10. August 1910 in Benevent die Priesterweihe. Seit dem Jahre 1918, als an Pater Pio die Stigmata aufgetreten sind, leiste er unzähligen Menschen Unterstützung und Beistand. Von der Liebe Gottes und der Liebe zu den Mitmenschen erfülltt, lebte Pater Pio seine Berufung, den Menschen die Erlösung zu bringen. Diese Sendung, die sein ganzes Leben bestimmte, verwirklichte er auf dreifache Weise: durch geistliche Leitung, Empfang und Spendung des Bußsakramentes und die Feier der heiligen Messe. Im sozialen Bereich leistet er vor allem mit der Gründung eines Krankenhauses, der »Casa Sollievo della Sofferenza«, das am 5. Mai 1956 geöffnet wurde, großartige Hilfe. Im geistlichen Bereich gründete Pater Pio die »Gebetsgruppen«, die von ihm selbst »Pflanzgärten des Glaubens« und »Ausstrahlungspunkte der Liebe« genannt wurden. Pater Pio starb am 23. September 1968. Er wurde in »einem ruhigen Winkel« der Kirche S. Maria delle Grazie in San Giovanni Rotondo bestattet. Johannes Paul II. sprach ihn am 2. Mai 1999 selig.

Für "Francesco" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Francesco


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Übertragungen in der Karwoche und Osterzeit

Von der Karwoche bis in die Osterzeit: Eine Übersicht unserer Live-Übertragungen.

Mit Schwester Katharina durch die Fastenzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fastenzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Osterfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.04.
07:00 - 10:00 Uhr

Ostermontag

  • Ist Ostern jetzt schon vorbei?
  • Die Emmausgeschichte und Schausteller-Zirkus-Seelsorge
  • Hoppel di hopp! Feldhase - Aktion Hasenhilfe Deutsche Wildtierstiftung
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

12:00 - 20:00 Uhr

Ostermontag

12:40 - 12:40 Uhr

WunderBar

12:00 - 20:00 Uhr

Ostermontag

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff