12. Juli
Fortunat

und Hermagoras erlitten den Tod als Märtyrer zur Zeit der Verfolgung Diokletians Anfang des 4. Jh.s zu Singidunum/Belgrad. Hermagoras war dort Lektor, Fortunat Diakon gewesen. Etwa hundert Jahre später wurden ihre Gebeine nach Aquileja überführt. Die Legende aus der 2. Hälfte des Jh.s ließ dann Hermagoras zum Apostelschüler werden, der als erster Bischof die christliche Gemeinde in Aquileja geleitet und um das Jahr 70 den Martertod erlitten habe.

dargestellt als Diakon; beide mit Märtyrerpalme.

Für "Fortunat" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Fortunat


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 28.02.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Singles und die Kirche
  • KAB-Kampagne "Kenn deinen Wert"
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag