18. Mai

Felix von Cantalice

geboren 1515 zu Cantalice in Umbrien, wurde 1543 Laienbruder im Kapuzinerorden. Über vierzig Jahre übte er in Rom das Amt des Almosensammlers aus und erhielt wegen seiner Dankesworte den Namen »Bruder Deogratias«. Mit Karl Borromäus und Philipp Neri war er befreundet. Seine persönliche Lebensstrenge und Demut waren verbunden mit großer Geduld und liebenswürdiger Freundlichkeit. Beim betrachtenden Gebet wurden ihm übernatürliche mystische Gnadenerweise zuteil. Felix starb am 18. Mai 1587 zu Rom. Seine Reliquien befinden sich heute im Kloster an der Piazza Barberini zu Rom.

Patron der Mütter und Kinder.

dargestellt im Kapuzinerhabit, mit Jesuskind, mit Bettelsack.

Für "Felix" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Felix, Flix


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.11.
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: