18. Mai
Erich IX.

Jedvardsson, König von Schweden, führte ein sittenreines Leben, schütze die Kirche und machte sich um die Bekehrung der Finnen verdient. Er starb im Kampf gegen den dänischen Prinzen Magnus Henriksson am 18. Mai 1160. Nach der Legende wurde er während eines Gottesdienstes ermordet. Schon bald nach seinem Tod, nachweislich 1198, wurde Erich als Heiliger verehrt. Seine Gebeine ruhen in einem goldenen Schrein hinter dem Hochaltar des Domes von Uppsala. ? Im deutschen Regionalkalender wird sein Gedächtnis am 10. Juli begangen.

Patron Schwedens.

dargestellt mit königlichen Insignien vor einem Altar, mit Kirchenmodell.

Für "Erich" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Erich, Erik, Erika


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 03.06.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: