25. Juni
Eleonore

geboren 1222 als Tochter des Grafen Raimund von der Provence, heiratete 1236 zu Cantorbéry Heinrich III., König von England. Sie war fromm und in den Wissenschaften bewandert. Durch allzu große Begünstigungen ihrer Landleute entstand 1261 ein Aufstand. Heinrich wurde gefangen genommen. Eleonora konnte sich in den Tower zu London retten und befreite mit einem Heer den König. Nach dem Tod des Königs 1272 führte sie für ihren Sohn Eduard I. kraftvoll die Regierung, bis dieser vom Kreuzzug zurückkehrte. 1276 zog sie sich als Nonne in die Benediktinerinnen-Abtei Amresbury zurück, wo sie am 25. Juni 1291 starb und auch bestattet wurde. Ihr Herz wurde bei den Franziskanern in London beigesetzt.

Für "Eleonore" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Eleonore, Eleanor, Ellinor, Hannelore, Lenore, Leonore, Lore, Nella, Nele, Nelli, Nora


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 05.08.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: