24. April
Egbert von Irland

geboren 639 in Northumbrien, begab sich zum Studium in das irische Kloster Rathmelsigi, wo er Priestermönch und Wahrscheinlich Klosterbischof wurde. Seinen Wunsch, bei den Germanen zu verkünden, konnte er nicht verwirklichen. Doch veranlasste er Willibrord und Swidbert, als Glaubensboten nach Friesland und an den Niederrhein zu gehen. 716 bewog er Abt und Mönche des berühmten Klosters Jona, die römische Liturgie anzunehmen. Egbert starb am 24. April 729, unmittelbar nachdem er den Ostergottesdienst beendet hatte.

Für "Egbert" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Egbert


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 16.09.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!