20. Mai

Bernhardin von Siena

geboren am 8. September 1380 zu Massa-Marittima, wurde 1402 Franziskaner, 1404 Priester und wirkte seit 1417 als einflussreicher Volksprediger. Durch seine Predigten bemühte er sich, die Parteigegensätze in Italien zu überwinden und die Verehrung der Muttergottes, des hl. Joseph und des Namen Jesu zu verbreiten. Als Generalvikar des Ordens (1438-42) wirkte er für die Ausbreitung der Franziskaner-Observanten. 1439 setzte er sich auf dem Konzil von Florenz für die Union mit der griechischen Kirche ein. Bernhardin starb am 20. Mai 1444 zu Aquila und liegt dort in der Kirche S. Bernardino begraben.

Patron der Wollweber; gegen Brust- und Lungenkrankheiten.

dargestellt im Franziskanerhabit mit Buch, mit Sonne, in der das Christusmonogramm IHS steht.

Für "Bernhardin" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Bernhardin


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 14.11.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: