30. Oktober
Bernhard Schwendtner

geboren 1891 in Schwerin, zeigte sich als Pfarrer von Neustrelitz als ein mutiger Verteidiger des christlichen Glaubens gegen den Nationalsozialismus. Von den Schergen des Dritten Reiches zum Tode verurteilt, wurde er am 30. Oktober 1944 zu Brandenburg-Görden enthauptet.

Für "Bernhard" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Bernhard, Bernarda, Bernd, Barnard, Bera, Betz, Björn, Bern, Berna, Dina, Hardel, Hardi


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 07.07.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: