24. Januar
Bernhard Lehner

wurde 1930 in Herrngiersdorf, Pfarrei Semerskirchen, im Bistum Regensburg geboren. Nach einem unauffälligen, aber musterhaften Leben als Schüler des bischöflichen Knabenseminars Obermünster starb er nach kurzer Krankheit am 24. Januar 1944 zu Regensburg. Man bestattete ihn in seiner Heimat und übertrug 1952 die sterblichen Überreste in die Kirche.

Für "Bernhard" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Bernhard, Bernarda, Bernd, Barnard, Bera, Betz, Björn, Bern, Berna, Dina, Hardel, Hardi


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 26.05.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: