5. Juli
Antonio Maria Zaccaria

geboren 1502 zu Cremona, wurde zuerst Arzt, dann 1528 Priester. 1530 rief er die Kongregation der Regularkleriker vom Paulus, Barnabiten genannt, ins Leben, die sich der Volksmission widmeten. Seine Schriften gründen auf paulinischem Gedankengut. Seine Verehrung des Kreuzes und des Altarsakramentes regte ihn zur Einführung des vierzigstündigen Gebetes an, vielleicht im Andenken an die vierzigstündige Grabruhe Jesu. Ebenso geht das Freitagsläuten zur Erinnerung an den Kreuztod von Jesu auf ihn zurück. Zaccaria starb am 5. Juli 1539 zu Cremona und wurde zu Mailand beigesetzt.

dargestellt im Ordenskleid mit Lilie, Kelch mit Hostie, Kreuz.

Für "Antonio" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Antonio


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 05.07.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: