8. Juli

Amalberg von Munsterbilsen

erhielt ihre Erziehung durch ihre Tante Landrad im Kloster Münsterbilsen. Später wohnte sie auf ihrem Erbbesitz im benachbarten Tamise, wo sie nach einem heiligmäßigen Leben im 8. Jh. starb. Zunächst in Münsterbilsen bestattet, kamen ihre Reliquien über Wintershoven 870 auf den Blandinienberg zu Gent.

Patronin der Bauern; gegen Arm- und Schulterschmerzen, Fieber, Quetschungen, Ernteschäden, Hagel.

dargestellt als Jungfrau mit Buch und Palmzweig, mit Fischen, Sieb und Wildgänsen.

Für "Amalberg" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Amalberg, Amalia, Amalie


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.11.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bischofswechsel in Berlin: Interview mit Christian Stäblein
  • Adoratio Kongress: Bedeutung der Eucharistie für junge Menschen
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Erste Adoratio Kongress in Altötting
  • Kinofilm BUT BEAUTIFUL
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Erste Adoratio Kongress in Altötting
  • Kinofilm BUT BEAUTIFUL
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: