Ritterorden vom Heiligen Grab
Ritterorden vom Heiligen Grab

14.05.2020

Grabesritter richten Corona-Hilfsfonds für Heiliges Land ein Für die Christen im Heiligen Land

Der Päpstliche Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem hat einen Corona-Hilfsfonds für das Heilige Land eingerichtet. Die bisherige Finanzspritze in Höhe von 650.000 US-Dollar hatte offenbar nicht gereicht.

Es sei "dringend erforderlich", den dort lebenden christlichen Familien zu helfen, sagte Kardinal Fernando Filoni, der Großmeister des Ordens, am Donnerstag in Rom. Zudem wolle man die 38 Schulen des Lateinischen Patriarchats unterstützen, die es in Palästina und Jordanien gebe.

Zu Hilfe kommen wolle man auch all jenen, die wegen des daniederliegenden Pilgertourismus ihre Arbeitsstelle verloren hätten, so der Kardinal. Die Mittel des neuen Fonds kämen zu den 650.000 US-Dollar hinzu, die der Orden bereits zu Jahresbeginn gespendet habe. Dieser Betrag habe sich angesichts des Ausmaßes der Krise als "unzureichend" erwiesen, hieß es.

Unterstützung der Christen im Heiligen Land

Der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem ist ein päpstlicher Laienorden mit Sitz im Vatikan. Er hat eigenen Angaben zufolge weltweit 30.000 Mitglieder, davon 1.400 in Deutschland. Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Christen im Heiligen Land.

Dort fördert der Orden Sozial- und Bildungsprojekte und Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kinder- und Altenheime oder Hochschulen. Daneben verpflichten sich die Mitglieder, den katholischen Glauben öffentlich zu bekennen sowie Gesellschaft und Kirche zu dienen. Der Orden wählt seine Mitglieder selbst aus, eine Bewerbung ist nicht möglich. Seit 1883 sind auch Frauen als vollwertige Mitglieder zugelassen. Politische Ziele verfolgt er laut eigener Aussage nicht.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 31.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jesuitenpater Blattert setzt Impulse für das Cusanuswerk
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Veni Creator Spiritus": Mahlers bombastische "Sinfonien der Tausend" zu Pfingsten
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…