Zur Eröffnung des Weltfriedenstreffens in Münster kam auch Kanzlerin Angela Merkel
Zur Eröffnung des Weltfriedenstreffens in Münster kam auch Kanzlerin Angela Merkel
missio-Präsident Klaus Krämer verurteilt...
Klaus Krämer

12.09.2017

Katholisches Hilfswerk gegen "aggressive Missionsmethoden" Interreligiöser Dialog als einziger Weg

Das katholische Hilfswerk missio Aachen mahnt die Religionen, auf "aggressive Missionsmethoden" zu verzichten. Sie gefährdeten die friedliche Koexistenz der Religionen, sagte missio-Präsident Klaus Krämer am Montag beim Weltfriedenstreffen. 

Der "einzige Weg zu einem friedlichen Zusammenleben" sei der interreligiöse Dialog, erklärte Krämer in Münster. Voraussetzung für diesen Dialog seien interkulturelle Kompetenz, die Entwicklung der eigenen religiösen Identität und die Bereitschaft zum Gespräch auf Augenhöhe.

Krämer forderte alle Verantwortlichen im weltweiten Religionsdialog dazu auf, sich mit Nachdruck gegen jede "destruktive und respektlose Abgrenzung zwischen den Religionen" und die "missbräuchliche Instrumentalisierung religiöser Gefühle" zu wenden. Es dürfe keine Gewalt gegen Andersdenkende, keine unlauteren Methoden zulasten anderer Religionen und kein einseitiges Ausnutzen einer faktischen Machtstellung gegenüber Minderheiten geben.

"Wege des Friedens"

Das Hilfswerk missio in Deutschland mit seinen Zweigen in Aachen und München fördert die katholische Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien. 2016 stellte missio Aachen rund 49,4 Millionen Euro für die Projektfinanzierung zur Verfügung.

Das Weltfriedenstreffen der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio steht unter dem Motto "Wege des Friedens". Es war am Sonntag im Beisein von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet worden.

Auf dem Programm stehen Podien über Flucht, Armut, Gerechtigkeit und Umweltschutz. Heute wollen in Osnabrück Vertreter verschiedener Religionen für den Frieden beten. Bei einer Schlusskundgebung soll ein gemeinsamer Appell an die Welt gerichtet werden.

Information: domradio.de überträgt das Weltfriedensgebet des Gemeinschaft Sant'Egidio und den Gottesdienst zum Abschluss des Weltfriedenstreffens heute um 17.00 bzw. 19.00 Uhr live im Internet.

(KNA)

Gottesdienste Kar- und Osterwoche

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste der Kar- und Osterwoche auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Alle Übertragungen im Überblick (pdf).

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

WBS-Weggeleit

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 10.04.2020
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken" - geistliche Musik ab 19 Uhr
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…