domradio.de verschenkt zwei knallrote Fahrräder
domradio.de verschenkt zwei knallrote Fahrräder
Glückwunsch an Familie Wittmann!
Glückwunsch an Familie Wittmann!
Hochzeit auf dem Fahrrad
Hochzeit auf dem Fahrrad

28.07.2016

Erster domradio.de-Flitzer geht nach Burscheid Die besten Fahrradgeschichten

domradio.de sammelt Fahrradgeschichten. Das erste von zwei Rädern haben wir verschenkt. Hier die Top Drei unserer Fahrradgeschichten in der ersten Runde. Gewonnen hat Familie Wittmann aus Burscheid.

Platz 3: Auf den Hund gekommen

Die Geschichte von Monika Brähler geht uns allen in der Redaktion immer noch ans Herz. Es war einmal an einem Wochenende im Münsterland: "Wir sind mit unseren Kindern und meinen Eltern ins Münsterland Fahrrad fahren. An einem Bauernhof wurde die Straße gesperrt, damit die Kühe von der Weide zum Hof laufen konnten. Ein acht Wochen alter/junger Hund hatte unser Interesse geweckt, er war sehr zutraulich und ließ sich von den Kindern streicheln und auf den Arm nehmen. Und zu allem Überfluss hieß er "Herkules" und vom Bauern bekamen wir die Info: "Wenn sie möchten, den können sie haben". Wir sind dann doch nach Hause gefahren. Wir hatten noch nie einen Hund, und auf dem Fahrrad ging das ja sowieso nicht. Nach einer Nacht drüber schlafen war sich die Familie einig. Alle ins Auto, zurück nach Dorsten und Herkules mitnehmen. Seitdem sind wir glückliche Besitzer eines Foxterriers, den wir dann in ´Moritz` umgetauft haben.“

Platz 2: Die Hochzeit auf dem Rad

Sehr viel Arbeit hat sich vor über 30 Jahren Elke Eichmann aus Hamburg gemacht. So viel, dass sie (quasi) auf dem Fahrrad geheiratet hat. Damit nicht genug, die komplette Hochzeitsgesellschaft kam mit dem Rad: "Mein Mann und ich hatten beschlossen, uns zur kirchlichen Trauung von einem Freund mit einer Rikscha zur Kirche fahren zu lassen. Alle anderen Gäste hatten wir ebenfalls gebeten, soweit möglich mit dem Fahrrad zu kommen. Für meine gehbehinderten Großeltern und zwei Freunde mit Babys haben wir jedoch eine Kutsche gehabt. Die Musikanten, die auch schon während der Fahrt spielten, waren ebenfalls auf einer Kutsche. Der Weg zur und von der Kirche war einfach toll. Als erstes fuhren die ganzen Fahrräder, dann die beiden Kutschen und am Ende wir als Brautpaar.“

Platz 1: "Ohne das Holland-Rad würde es mich nicht geben"

Unser knallrotes domradio.de-Fahrrad geht nach Burscheid zu Familie Wittmann. Die hat ein neues Fahrrad bitter nötig, da sich im Moment Mutter Nicole und Tochter Judith ein Fahrrad teilen müssen. Dieses spezielle Rad hat die schönste Geschichte, die bei unserer Aktion eingegangen ist. "Vor 13 Jahren wohnten meine Eltern in Münster und meine Mutter wollte mit meinem Vater ein schönes Fahrrad in Münster kaufen. Die beiden haben sich einen Samstag ausgesucht wo sie los wollten. Dann musste mein Vater aber unbedingt zur Uni, aber meine Mutter hat sich schon so gefreut ein Fahrrad zu kaufen, also kam mein Papa kurz vor Ladenschluss ganz schnell nach Hause und die beiden sind los um ein Hollandrad zu kaufen.- Danach sind sie los zu einer Radtour. An diesem Tag wurde ich gezeugt!!! Seitdem meine Mama mir die Geschichte erzählt hat möchte ich immer auf ihrem Hollandrad fahren- sie allerdings auch. Obwohl es hier ziemlich hügelig ist, fahren wir beide am liebsten auf so einem super bequemen Fahrrad und sind auch fast gleich groß. Ich glaube das ist das Münster in uns :) Mit einem Domradio Fahrrad könnte ich hier richtige Zeichen setzen und ich würde mich wahnsinnig freuen mit so einem roten Flitzer unterwegs sein zu dürfen.“

Demnächst können Nicole und Judith dann Seite an Seite fahren, mit Holland-Rad und domradio.de-Rad! Und für alle anderen: Nicht verzagen, in drei Wochen verschenken wir noch ein zweites Rad. Also bitte weiter alle Fahrrad-Geschichten per Mail und per Post zum Dom!

Herzliche Glückwünsche vom gesamten domradio.de-Team!

 

 

 

(dr)