Präses Manfred Rekowski
Präses Manfred Rekowski

24.10.2015

Kirchen feiern Jubiläum im NRW-Privatfunk Seit 25 Jahren on air

Die Kirchen in Nordrhein-Westfalen haben am Samstag das 25-jährige Bestehen kirchlicher Sendeformate im privaten Rundfunk gefeiert. Im September 1990 war die erste Sendung gestartet.

Bei einer Matinée in Düsseldorf bedankten sich der rheinische Präses Manfred Rekowski, die westfälische Präses Annette Kurschus und der lippische Landessuperintendent Dietmar Arends bei den Lokalradios für die gute Zusammenarbeit.

Seit 25 Jahren sei "Kirche immer auch vor Ort auf Sendung", sagte Rekowski. "Kirche im lokalen Hörfunk erreicht die Menschen da, wo sie gerade sind, ob zuhause oder unterwegs", ergänzte Arends. Die westfälische Präses Kurschus hob hervor, "dass unsere Sendungen im Lokalradio auch Menschen ansprechen, die sich der Kirche nicht verbunden fühlen".

Im September 1990 war die werktägliche kirchliche Verkündigungssendung "Augenblick mal!" in den NRW-Lokalradios gestartet, zwei Monate später folgte die sonntägliche Magazinsendung "Himmel und Erde". "Augenblick mal!" wird montags bis freitags um

5.45 Uhr und samstags um 6.15 Uhr im Programm von Radio NRW mit seinen 45 Lokalradios ausgestrahlt. Das Kirchenmagazin "Himmel und Erde" steht jeweils sonn- und feiertags von 8 bis 9 Uhr auf dem Programm. Das Programm wird von der Redaktion "Katholische Kirche im Privatfunk NRW" und der evangelischen PEP-Redaktion gestaltet.

(epd)