13.02.2013

Gemeinschaftsprojekt der Bistümer Freiburg, Rottenburg-Stuttgart und Köln Biblisch durch Fasten- und Osterzeit

Das Kölner Erzbistum hat sich für die Fastenzeit mit den Bistümern Freiburg und Rottenburg-Stuttgart zusammengetan. Gemeinsam geben sie vom ersten Fastensonntag bis Pfingsten zwei Mal wöchentlich biblische Impulse.

Die Impulse könne man entweder per E-Mail abonnieren oder aber auch auf Facebook lesen und sich gemeinsam darüber austauschen, erläutert Bernhard Riedl vom Referat "Dialog und Verkündigung" im Erzbistum Köln. Das Projekt gehe zurück auf die Konferenz der Internetseelsorge. Ähnlich seien bereits die Teilnehmer des Mannheimer Katholikentages im vergangenen Jahr auf das Ereignis vorbereitet worden. Die positiven Erfahrungen, die damals gemacht wurden, hätten nun zu der Kooperation der drei Bistümer Freiburg, Rottenburg-Stuttgart und Köln geführt. Konkret soll es aber auch ein Projekt zum "Jahr des Glaubens" sein, dass Papst Benedikt XVI. im vergangenen Oktober ausgerufen hat. Auch wenn es bei den zu versendenden Texten nicht um hochtheologische Traktate gehe, so beschäftigten sich diese durchaus mit hochtheologischen Begriffen, seien aber kurz und in einer verständlichen Sprache gehalten, ergänzt Riedl. Eingeleitet würden die Texte jeweils durch ein kurzes Bibelwort, das mit einem aussagekräftigen Bild versehen ist.

Teilnehmen kann jeder, der sich auf die entsprechende Facebook-Seite begibt und diese "liket". Einfacher ist es jedoch, direkt auf der Internetseite des Projektes die Geistlichen Impulse zu abonnieren.