13.12.2012

Kulturstiftung Kölner Dom verlost steinerne Sterne für guten Zweck Sterne zu gewinnen

11.000 Sterne für den Kölner Dom - und das für einen guten Zweck. Dompropst Norbert Feldhoff erklärt im domradio.de-Interview, wie man jetzt drei der Sterne gewinnen kann.

Seit einem Jahr gibt es die Kulturstiftung Kölner Dom. Ihr Ziel ist Geld zu beschaffen, für Projekte, die mit dem Kölner Dom zu tun haben - mit der Dommusik, dem Erwerb von Kunstwerken, der Restaurierung von Kunstgegenständen, oder dem Ausbau von Führungen für die rund sechs Millionen Besucher jährlich. Um all diese Aufgaben zu finanzieren, hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen: 11.000 Sterne sollen verkauft werden, die im Platz rund um den Dom eingelassen werden. 5000 Euro kostet so ein Stern. Mit ein bisschen Glück kann man jetzt drei solcher Sterne gewinnen. Domradio Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen hat darüber mit Dompropst Norbert Feldhoff, Vorstandsmitglieder der Kulturstiftung Kölner Dom, gesprochen.

domradio.de: Wieviel Sterne sind denn schon erworben worden?

Feldhoff: Etwas über 40 Sterne sind schon erworben worden. Ein Kummer ist für uns, dass wir die erst nach der Frostzeit im Winter verlegen können. Wir haben es - auch aufgrund eines Todesfalls - nicht mehr vor der Frostperiode geschafft. Bei Bodenfrsot darf man so etwas nicht verlegen - das wäre nicht nachhaltig, denn dann bricht alles wieder auf. Im Frühjahr wird die Verlegung stattfinden.

domradio.de:Einige denken sich vielleicht: Wenn man so einen Stern erwerben will, ist das ja recht teuer. Jetzt hat sich die Stiftung zu Weihnachten etwas Besonderes einfallen lassen - man kann jetzt auch anders an so einen Stern kommen, oder?

Feldhoff: Ja, da sind wir sehr froh über diesen Einfall. Wir machen im Dezember eine Lotterie, wo man unter anderem drei Sterne gewinnen kann - und noch 50 Produkte als Trostpreise aus dem bestand des Domklosters Viers. Ein Los kostet 15 Euro - das kann sich auch ein "normal vermögender" Mensch leisten. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit dürfte das auch für viele ein Anreiz sein, so ein Los zu verschenken - oder selbst eines zu kaufen.

domradio.de: Mit 15 Euro ist man dabei - und so ein Stern ist 5000 Euro Wert. Wo kann man denn die Lose bekommen?

Feldhoff: Die Lose bekommt man in unserem Shop auf dem Roncalli-Platz, im Domforum, in der Kreissparkasse und bei der Pax-Bank in der Von-Werth-Straße.

domradio.de: Wenn man normalerweise so einen Stern erwirbt, ist der Name darauf eingraviert. Gilt das auch für die Verlosung?

Feldhoff: Selbstverständlich! Die Lose sehen auch schon etwas kurios aus: Da gibt es eine Zeile, da steht "Name". Derjenige, der gewinnt, kann dann, wenn er das Los mit der richtigen Nummer einreicht, den Namen eintragen, der auf dem Stern erscheinen soll. Die Verlosung wird erst Ende Januar stattfinden, und wir werden dann im Internet über die Seite der Kultrustiftung die Namen aller Gewinner veröffentlichen beziehungsweise die Nummern, die gewonnen haben. Auch an den Stellen, an denen die Lose verkauft werden, werden Aushänge sein - so hoffe ich, dass alle Leute, die gewinnen, auch davon erfahren.

Das Interview führte Ingo Brüggenjürgen.

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 18.06.2021

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!