07.10.2011

Moraltheologe verteidigt Babyklappen "Ethisch vertretbar"

Der katholische Moraltheologe Eberhard Schockenhoff hat das Angebot der anonymen Kindsabgabe "als ethisch vertretbar und verantwortlich" verteidigt. Für manche Frauen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten könne eine sogenannte Babyklappe in extremen Notlagen der letzte Ausweg sein, sagte Schockenhoff.

Am Freitag wurde in Karlsruhe das zehnjährige Bestehen der Karlsruher Babyklappe, der ersten in Baden-Württemberg, gefeiert. Für diese Mütter sei die Alternative nicht, ihr Kind zu töten, sondern irgendwo unversorgt abzulegen, so Schockenhoff. "Es ist absurd zu unterstellen, dass das Baby sonst getötet würde", sagte Schockenhoff, der auch Mitglied des Deutschen Ethikrats ist. Werde das Kind stattdessen unversorgt irgendwo abgelegt, bestehe für das Kind ein gesundheitliches Risiko.

Die rund 100 Babyklappen bundesweit befinden sich rechtlich in einer Grauzone, da es keine gesetzlichen Reglungen gibt, unter denen die bestehenden Einrichtungen arbeiten. Trotzdem könne das Angebot als "letzter Ausweg" auch ohne gesetzliche Grundlage toleriert werden, sagte der Theologe. Der Ethikrat hatte 2009 mehrheitlich empfohlen, die Angebote zur anonymen Kindsabgabe zu schließen. Von der Politik sei vorerst keine verbindliche Klärung des sehr umstrittenen Themas zu erwarten. Dass Babyklappen geschlossen würden, sei mangels besserer Lösungen nicht zu befürchten, sagte Schockenhoff.

Heftige Kritik übte der Theologe am Hamburger Sternipark, der im Jahr 2000 die erste Babyklappe bundesweit einrichtete. Deren aggressive Werbung in Diskotheken nach dem Motto "ungewollt schwanger, kein Problem, gib dein Kind zu uns" bezeichnete der Moaltheologe als unverantwortlich.

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 09.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Zehn Tage Quarantäne wegen einer einzigen Minute
  • 60 Jahre Jim Knopf
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Tag der indigenen Völker
  • Theologe Tobias Brandner zur Situation in Hongkong
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Tag der indigenen Völker
  • Theologe Tobias Brandner zur Situation in Hongkong
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…