Ökumene-Bischöfe: Gerhard Ludwig Müller und Friedrich Weber
Ökumene-Bischöfe: Gerhard Ludwig Müller und Friedrich Weber

03.05.2011

Debatte über papstkritische Äußerungen des Reformators sorgt für Missstimmung Luthers langer Schatten

Eine Debatte über papstkritische Äußerungen von Reformator Martin Luther sorgt für Missstimmung zwischen den Kirchen in Deutschland. Die Protestanten wollen sich nicht, wie vom Regensburger Bischofs Gerhard Ludwig Müller gefordert, offiziell von den Worten Luthers distanzieren.

Der Braunschweiger Landesbischof Friedrich Weber, der Catholica-Beauftragter der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) ist, sagte am  am Dienstag , aus evangelischer Sicht sei das Thema längst "erledigt".

Müller, der auch Vorsitzender der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz ist, hatte in der vergangenen Woche mit Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 in einem Interview gefordert, die Protestanten sollten sich von der Behauptung Luthers distanzieren, dass "der Papst der Antichrist" sei. Mit diesen Worten "sollte die katholische Kirche in ihrem sakramentalen Selbstverständnis getroffen sein. Das kann man nicht als zeitbedingte Polemik abtun", so Müller.

Weber hob hervor, die "polemische Äußerung der Reformationszeit" sei "schon von Zeitgenossen Luthers, von anderen Reformatoren, als unangemessen und übertrieben kritisiert" worden. 1984 habe die erste bilaterale Arbeitsgruppe von VELKD und katholischer Kirche festgehalten, "dass das Papstamt damit nicht getroffen sei". Die Kirchenleitung der VELKD habe sich diese Stellungnahme zu eigen gemacht, und auch die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) habe wenige Jahre danach eine gleichlautende Erklärung verfasst.

"Nicht nationalistisch oder heroisch"
Weiter meinte Weber, der 500. Jahrestag der Veröffentlichung der Ablass-Thesen Luthers, der als Beginn der Reformation gilt, sei für die evangelischen Christen "ein wichtiges Datum, dem wir selbstverständlich angemessen gedenken werden". Es dürfe aber "nicht nationalistisch oder heroisch" begangen werden. Luther habe 1517 ein neues Verständnis der Buße als Weg in die Freiheit beschrieben. "Der Mensch hat damals die Autonomie des Glaubens gefunden und sich von autoritären Strukturen der damaligen Kirche befreit."

Auf diese Erkenntnisse der Reformation habe sich auch der Erneuerungsprozess der EKD unter dem Leitwort "Kirche der Freiheit" bezogen, so der Braunschweiger Landesbischof weiter. "Vielleicht hat unsere Betonung der Freiheit andere Kirchen irritiert, weil sie den Eindruck hatten, als würde die evangelische Kirche mit diesem Gedanken ein Privileg reklamieren." So sei der Reformprozess "aber natürlich nie gemeint" gewesen.

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 24.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Rosenmontag im Domradio
  • Bürgerschaftswahl in Hamburg
  • Ökumenische Jury auf der Berlinale 2020
  • Hamburg nach der Wahl; ein Gespräch mit Stephan Dreyer - Leiter des katholischen Büros in Hamburg
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Et Hätz schleiht em Veedel" - Tommy Millhome und Willibert Paulsen LIVE vom Rosenmontagsumzug Köln
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Et Hätz schleiht em Veedel" - Tommy Millhome und Willibert Paulsen LIVE vom Rosenmontagsumzug Köln
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…