13.04.2011

Walter Mixa wird 70 und startet Online-Comeback - Bischofskonferenz: Privatsache Bischof em. 2.0

Am Ostermontag wird Walter Mixa 70 Jahre alt. Der Kirchenmann, der vor einem Jahr nach einer Affäre um bis heute nicht völlig geklärte Prügel- und Untreuevorwürfe aus dem Amt des Bischofs von Augsburg entfernt wurde, tüftelt nun an einem Comeback - vorerst virtuell. Die Bischofskonferenz bezeichnet die Aktivitäten gegenüber domradio.de als "Privatsache" Mixas.

Einiges spricht dafür, dass Mixa zu seinem 70. Geburtstag den Schritt in die Öffentlichkeit plant. Im Worldwideweb hat er sich die Adresse "bischof-mixa.de" gesichert. Über seine Zukunft sagte Mixa nun dem Donaukurier, er wolle noch fünf oder sechs Jahre Dienst für die katholische Kirche tun. Er könne wie ein "Wanderbischof im Mittelalter" wirken, nur mit den modernen Kommunikationsmitteln wie dem Internet. Er wolle sich jetzt wieder öfter in der Öffentlichkeit zeigen, er sei "aufgrund der Gnade Gottes" gesund und vital: "Man kann sich entweder verbittert in ein Loch verkriechen oder sagen: aushalten und dann schauen wir mal weiter. Dazu war ich zu lange Pfarrer. Ich war nie abgehoben und distanziert zu den Leuten. Ich war immer mitten unter den Leuten. Ich steige da gerne in das Programm der Neuevangelisierung ein."

Die Leute sollen "das angebliche Monster Mixa" kennenlernen. "Der so genannte Hardliner bin ich ja nie gewesen. Ich habe aber immer klare Standpunkte vertreten, kein Wischiwaschi, und ich habe mich nicht im Wind hin- und hergebogen, um jedem zu gefallen."  

Medien jubeln schon über den neuen "Facebook-Bischof"
Kurz nach dem Bekanntwerden der Aussagen Mixas hinsichtlich seiner Pläne im Internet konnte er sich der Schlagzeilen mehr oder weniger seriöser Medien sicher sein. So wurde er schnell zum "Facebook-Bischof" hochgejubelt, obwohl die katholische Kirche in Deutschland natürlich ein solches Amt (noch) nicht vorsieht. Es gibt mit Bischof Gebhard Fürst einen offiziellen Medienbischof, der auch für die neuen Medien zuständig ist.

Den Zugang zu den neuen Medien dürfte am ehesten noch der ehemalige Jugendbischof Franz-Josef Bode gefunden haben, der nun seit geraumer Zeit einen eigenen Blog betreibt.

Einen prominenten Fürsprecher kirchlicher Online-Aktivitäten kann Walter Mixa gegenüber möglichen Kritikern zitieren: Papst Benedikt XVI. hat seine aktuelle Botschaft zum 45. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel unter den Titel "Wahrheit, Verkündigung und authentisches Leben im digitalen Zeitalter" gestellt. Darin fordert er die Nutzung moderner Kommunikationstechnologien für die Verkündigung des Glaubens. Die Kirche müsse sich den Herausforderungen der Neuen Medien stellen.

Bischofskonferenz "Überrascht und mächtig irritiert"
Der Leiter der Pressestelle der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, hat sich im domradio.de-Interview von den angekündigten Medienaktivitäten Mixas höchst überrascht gezeigt. Kopp: "Wir sind mächtig irritiert."
Grundsätzlich sei das Comeback, wie es heute in verschiedenen Medien geschildert worden sei, Mixas Privatsache. Von einem Mandat seitens der Deutschen Bischofskonferenz könne da keine Rede sein, so Kopp weiter. Man wolle die ganze Sache auch nicht zu hoch hängen.
Verwundert zeigte sich Kopp auch was vergangene Absprachen mit Mixa betrifft. Es sei mit Bischof Mixa nach dessen Rücktritt eine Zeit des Schweigens und der Besinnung vereinbart worden. Kopp: " Ich frage mich nur ernsthaft, ob eine Zeit des Schweigens und der Besinnung nach weniger als einem Jahr wirklich schon vorbei ist und wer eigentlich diese Zeiträume definiert."

Christoph Renzikowski, Ralf Walter

Adventskalender

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 08.12.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • Musik zum 2. Adventssonntag u. a. mit Bachs Kantate "Bereitet die Wege, bereitet die Bahn!"
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff