13.01.2008

Nachrichtenarchiv 13.01.2008 12:43 Benins Präsident dankt der Kirche für Hilfe bei der Entwicklung

Der Präsident des westafrikanischen Staates Benin, Boni, hat Papst Benedikt XVI. für die Hilfe der katholischen Kirche bei der Entwicklung seines Landes gedankt. Die Kirche engagiere sich vor allem im Bildungs- und Gesundheitsbereich sowie generell bei der Förderung der Menschen, sagte Boni bei seiner Audienz beim Papst. Beide hätten die guten Beziehungen zwischen Staat und Kirche in Benin hervorgehoben. Boni habe Benedikt XVI. auch über die anhaltend schwierige soziale und wirtschaftliche Lage in Benin informiert, die sich nach den Überschwemmungen im vergangenen Oktober weiter verschärft habe.