11.01.2008

Nachrichtenarchiv 11.01.2008 16:21 EU kritisiert Verhaftungen in Weißrussland

Die EU-Kommission kritisiert jüngste Verhaftungen von Demonstranten in Weißrussland. Die Festnahme von 27 friedlichen Teilnehmern einer Kundgebung in Minsk errege Besorgnis, sagte EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner am Freitag in Brüssel. Bessere Beziehungen zur EU seien erst dann möglich, wenn Weißrussland Schritte in Richtung Demokratisierung und Menschenrechten unternehme. Dazu gehöre auch das Recht auf freie Meinungsäußerung. Die EU hat Sanktionen gegen die Führung Weißrusslands verhängt und im vergangenen Sommer zudem Handelsvergünstigungen für das Land ausgesetzt.