09.01.2008

Nachrichtenarchiv 09.01.2008 13:07 Hillary Clinton siegt in New Hampshire

Die demokratische Senatorin Die demokratische Senatorin Hillary Clinton hat ihren Sieg bei der US-Präsidentschafts-Vorwahl in New Hampshire als Comeback für Amerika bezeichnet. Mit ihr werde das Land wieder einen Präsidenten haben, der das Volk an die erste Stelle setze. Der unerwartete Sieg gibt der ehemaligen First-Lady wieder Mut, doch noch nach der Präsidentenwahl am 4. November ins Weiße Haus einzuziehen. Clinton lag mit rund 40 Prozent der Stimmen vor ihrem innerparteilichen Konkurrenten Barack Obama. Bei den Republikanern erhielt Senator John McCain die meisten Stimmen.als Comeback für Amerika bezeichnet. Mit ihr werde das Land wieder einen Präsidenten haben, der das Volk an die erste Stelle setze. Der unerwartete Sieg gibt der ehemaligen First-Lady wieder Mut, doch noch nach der Präsidentenwahl am 4. November ins Weiße Haus einzuziehen. Clinton lag mit rund 40 Prozent der Stimmen vor ihrem innerparteilichen Konkurrenten Barack Obama. Bei den Republikanern erhielt Senator John McCain die meisten Stimmen.