13.12.2007

Nachrichtenarchiv 13.12.2007 09:12 Trotz Klimadebatte: Zahl der Flugreisenden in Deutschland gestiegen

Ungeachtet der Klimadebatte hat der Trend zu Flugreisen in den Sommermonaten angehalten. Zwischen April und Oktober wurden an deutschen Flughäfen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 60,4 Millionen Passagiere gezählt, 5,5 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Dabei habe vor allem der innerdeutsche Flugverkehr auf Jahressicht mit einem Plus von knapp acht Prozent auf 14,2 Millionen Passagiere ein in dieser Periode bisher nicht gekanntes Wachstum erreicht.