12.12.2007

Nachrichtenarchiv 12.12.2007 14:39 Caritas: Hartz IV-Empfänger nicht von Vorsorge abschrecken!

Der Caritasverband hat die neue Verordnung kritisiert, Hartz-IV-Empfängern während eines längeren Klinikaufenthalts generell weniger Geld auszuzahlen. In der Praxis bedeute das, dass zum Beispiel bei einer Mutter-Kind-Kur der Regelsatz um gut ein Drittel gekürzt werde. Damit würden Mütter und Kinder, die von der Grundsicherung leben, von gesetzlichen Pflichtleistungen wie Rehabilitation oder Vorsorge abgeschreckt. Die Caritas fordert die Regierung auf, die Verordnung bis zu einer Entscheidung des Bundessozialgerichts im März 2008 auszusetzen.