11.12.2007

Nachrichtenarchiv 11.12.2007 12:50 China: Evangelische Christen bei Bibellesung verhaftet

In der ostchinesischen Provinz Shandong hat die Polizei 270 evangelische Christen festgenommen, die sich zum gemeinsamen Lesen der Bibel versammelt hatten. 120 der festgenommenen Protestanten wurden nach Zahlung einer "Verhörsteuer" in Höhe von umgerechnet 30 Euro wieder freigelassen, meldet der katholische Nachrichtendienst Asianews. Die Festnahmen sind Teil einer Regierungskampagne, mit der Untergrundprotestanten gezwungen werden sollen, der staatlich kontrollierten Kirche beizutreten. Diese hat bis zu 18 Millionen Mitglieder. Die Zahl der Untergrundprotestanten wird fünfmal so hoch geschätzt.