05.12.2007

Nachrichtenarchiv 05.12.2007 07:05 Bush beharrt auf Sanktionen gegen den Iran

Der amerikanische Präsident Bush hält den Iran ungeachtet neuer Geheimdienst-Erkenntnisse weiterhin für gefährlich. Bush sagte in Washington, die internationale Gemeinschaft müsse zusammenarbeiten, um den Iran von seinem Atomprogramm abzubringen. Dabei würden sich die USA auch eine militärische Option offenhalten. Die US-Geheimdienste waren am Montag (3.12.) in einem neuen Bericht zu dem Schluss gekommen, dass die Führung in Teheran ihr Atomprogramm schon vor vier Jahren unterbrochen hat - der Bau einer iranischen Atombombe sei deshalb weniger wahrscheinlich als bisher angenommen.