04.12.2007

Nachrichtenarchiv 04.12.2007 18:38 Erzbischof Becker: Für zu lautes Jubeln ist PISA-Studie keinen Anlass

Der in der Katholischen Kirche für Bildungspolitik zuständige Paderborner Erzbischof Becker warnt vor "zu lautem Jubeln" angesichts der neuen PISA-Studie. Die Ergebnisse zeigten erneut eine starke Abhängigkeit von Bildungschancen und sozialer Herkunft. Zugleich zeigte sich der Erzbischof erfreut über "die teilweise deutlichen Verbesserungen" der schulischen Bildung. Nach Einschätzung von Becker werden die Schulen in kirchlicher Trägerschaft durch die Pisa-Studie in ihrer Ausrichtung bestätigt. Klare Bildungsziele, Werteerziehung und die Förderung der Persönlichkeitsbildung seien bedeutende Qualitätskriterien.