27.11.2007

Nachrichtenarchiv 27.11.2007 11:53 Oberlandesgericht: Lehrer-Benotung im Internet ist rechtens

Das Oberlandesgericht Köln hat die Benotung einer Lehrerin auf der Internetwebsite Spickmich.de als rechtens erklärt. In der Berufungsverhandlung im Verfahren einer Gymnasiallehrerin aus Neukirchen-Vluyn gegen die drei Kölner Betreiber der Website habe der Senat die Berufung zurückgewiesen, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag. Demnach muss sich ein Lehrer eine Benotung durch Schüler gefallen lassen, sofern die Grenzen der Schmähkritik nicht überschritten sind. Schüler der Lehrerin hatten sie bei Spickmich.de in Kategorien wie "sexy", "cool" und "witzig" mit der Gesamtnote "4,3" bewertet, wogegen die Lehrerin geklagt hatte.