21.11.2007

Nachrichtenarchiv 21.11.2007 15:45 Studie: 228 verschiedene Religionen in NRW

In NRW herrscht eine große religiöse Vielfalt. Das ergab eine Studie der Ruhr-Universität Bochum. Danach gebe es rund 8.000 lokale Organisationen und Gemeinschaften, die sich insgesamt 228 verschiedenen religiösen Strömungen zurechnen ließen. Nicht nur im Islam oder anderen "eingewanderten" Religionen seien breite Streuungen festgestellt worden. Auch innerhalb der christlichen Kirchen sei eine große Vielfalt vorhanden. Diese religiöse Vielfalt sei zum größten Teil ein Ergebnis der Zuwanderung. Für die verschiedenen Migrantenmilieus von Muslimen zu evangelikalen Aussiedlern sei Religion ein zentraler Identitätsfaktor, fanden die Wissenschaftler heraus.