19.11.2007

Nachrichtenarchiv 19.11.2007 05:47 Papst für Ächtung von Anti-Personen-Minen

Die "vollständige Ächtung" von Anti-Personen-Minen hat Papst Benedikt XVI. gefordert. Diese Waffen, die sich gegen Soldaten und Zivilisten, auch Frauen und Kinder, richteten, müssten aus den Arsenalen der Militärs verbannt und dürften nicht weiter verbreitet werden. Das sagte der Papst in Rom. Anlass für den Papstappell war die am selben Tag in der jordanischen Hauptstadt Amman beginnende Konferenz der Staaten, die sich 1998 in der Konvention von Ottawa gegen Produktion, Lagerung und Weiterverbreitung dieser Waffen wandten. Auch der Vatikan unterzeichnete dieses Abkommen.