19.11.2007

Nachrichtenarchiv 19.11.2007 05:43 Religionen fördern Frieden in Afrika

Nach einer neuen Studie wirken Religionen in Südafrika mehrheitlich friedensfördernd. Ihr deeskalierender Einfluss habe jedoch nicht immer erfolgreich zum Ende der Gewalt geführt. Das erläuterte Projektleiter Matthias Basedau bei der Vorstellung der Untersuchung in Bonn. Forscher des Hamburger Instituts für Afrika-Studien werteten 28 Konflikte aus, die seit 1990 im subsaharischen Raum stattgefunden hatten.