16.11.2007

Nachrichtenarchiv 16.11.2007 16:52 Ab Herbst 2008 mehr Bafög

Die mehr als 800.000 Bafög-Empfänger bekommen ab Herbst kommenden Jahres mehr Geld. Mit den Stimmen der großen Koalition und der FDP beschloss der Bundestag, die Bedarfssätze für Schüler und Studenten um zehn und die Elternfreibeträge um acht Prozent anzuheben. Die Bafög-Höchstsätze steigen von derzeit 585 auf 643 Euro. Dafür stellt der Bund etwa 300 Millionen Euro jährlich zusätzlich bereit. Bildungsministerin Schavan betonte, der Kinderzuschuss sei auch kein Darlehen mehr, was ein wichtiger Impuls in der Familienpolitik sei. Auf den Weg gebracht hat der Bundestag auch das längere Arbeitslosengeld für Ältere. Arbeitslose ab 50 erhalten künftig unter bestimmten Voraussetzungen 15 Monate ALG I, ab 55 18 Monate und ab 58 24 Monate. Gegen den Widerstand der Opposition haben Union und SPD auch eine fast zehnprozentige Erhöhung der Abgeordneten-Diäten durchgesetzt.